BürgerInnenbeteiligung > Frauengerecht Drucken
Die ExpertInneninterviews haben ergeben:

Die ExpertInneninterviews haben ergeben:

Betroffene BürgerInnen vermissen eine Berücksichtigung des Genderaspekts bei Beteiligungsverfahren. Auf Grundlage der Interviews finden Sie hier eine Gendercheckliste.

 

Diese Eckpunkte wurden von den Befragten für wichtig erachtet:

  • Voraussetzungen einer geschlechtssensiblen  BürgerInnenbeteiligung
    - Systematische Datenerfassung als Voraussetzung für
       gendersensitive Governance
    - Klare Zielsetzungen - klares Bekenntnis zur
       Geschlechterdemokratie
    - Zusammenarbeit mit Fraueninitiativen
  • Formale Kriterien
    - Frauen explizit zur Teilnahme einladen - Empowerment
    - Adäquate Bewerbung
    - kompakte Gestaltung
    - Methoden anpassen
    - Finanzielle Abgeltung
    - Auch geschlechtshomogene Gruppen anbieten
  • Inhaltliche Kriterien
    - verständliche Sprache
    - Themen, die sich am Lebenszusammenhang                                                  der spezifischen weiblichen  Zielgruppe orientieren
    - Machbarkeiten transparent machen
  • Rahmenbedingungen
    - Zeit
    - Ort
    - Kinderbetreuung
    - persönliche Ansprechperson(en)
> zurück zur Übersicht

zum Fragebogen
Bitte nehmen Sie an unserem Online - Fragebogen zum Thema "Frauen machen schön mobil" teil. Danke.
> Mehr Informationen
Beteiligen Sie Sich
Wir haben für Sie Verantwortliche und Ansprechpersonen aus ganz Österreich zusammengestellt. Bringen Sie hier direkt Ihre Vorschläge ein!
> Mehr Informationen