Mobilitätsinfo > Weibl./Männl. Mobilität Drucken

Der "andere" Blick

Traditionelle Verkehrserhebungen

Traditionelle Verkehrserhebungen

(KONTIV) haben ergeben, dass eine erwachsene Person durchschnittlich 3-4 Wege pro Tag zurücklegt. Bei genauerer Betrachtungsweise ergeben sich jedoch beträchtliche Mobilitätsunterschiede zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen.

Eine berufstätige Frau mit Kindern

Eine berufstätige Frau mit Kindern

kann zum Beispiel bei Berücksichtigung der Wegeketten bis zu 9 Wegen pro Tag bewältigen. Während Arbeitswege immer noch mehrheitlich von Männern zurückgelegt werden, sind Frauen für die Servicewege mehrheitlich zuständig.

In Ermangelung eines Autos

In Ermangelung eines Autos

werden die Wege gegenwärtig mehrheitlich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit Bussen und Bahnen durchgeführt. Die vielfältigen Erfahrungen, die Frauen durch den Verkehrsmittelmix machen, macht sie zu Alltagsexpertinnen.

In der Welt der traditionellen Verkehrsplanung und -politik

In der Welt der traditionellen Verkehrsplanung und -politik

in der fast nur 20-60 jährige männliche Techniker entscheiden, findet dieses Wissen jedoch kaum Berücksichtigung. Sind es doch 96% männliche Fachexperten, die in Österreich Verkehr planen.
> lesen Sie mehr

zum Fragebogen
Bitte nehmen Sie an unserem Online - Fragebogen zum Thema "Frauen machen schön mobil" teil. Danke.
> Mehr Informationen
Beteiligen Sie Sich
Wir haben für Sie Verantwortliche und Ansprechpersonen aus ganz Österreich zusammengestellt. Bringen Sie hier direkt Ihre Vorschläge ein!
> Mehr Informationen